Wickeln


Umwickeln von Modellen mit erwärmtem Material.

Maximale Grösse

keine maximalen Maße!

Prozess

  • Das Verformungsmodell wird vorgewärmt
  • Das Material wird in den thermoplastischen Bereich gebracht
  • Das elastische Material wird über oder um ein Modell gelegt
  • Danach erfolgt ein langsames definiertes abkühlen
  • Nach der Abkühlphase wird das Material vom Modell genommen
  • Zum Abschluss erfolgt noch ein eventuelles Tempern um Spannungen zu vermeiden

Mögliche Einsatzgebiete

Prototypenbau oder Einzelanfertigung, Messebau, Automatenverkleidung

Mögliche Materialien

Alle Kunststoffe: Thermoplaste (Makrolon®, Acrylglas, Vivak®)

Vorteile

Geringe Modellkosten

Wirtschaftliche Fertigung bei kleinen Menge

Fertigung von Rohren auch außerhalb von Standardmaßen möglich

Gleichbleibende Materialverteilung

Nachteile

Scharfe Konturen nicht möglich

Leichte Stoffabdrücke sind möglich

Relativ lange Abkühlphase auf dem Modell notwendig

Große Fertigungstoleranzen


Kontakt

Kontakt

Kontakt

nordform
Max Storch GmbH & Co. KG
Schützenwall 16 - 20
22844 Norderstedt

Telefon 040 521973-0
Fax 040 521973-10
E-Mail info(at)nordform-kunststoffe.de
Web www.nordform-kunststoffe.de

nordform
Max Storch GmbH & Co. KG
Schützenwall 16 - 20
22844 Norderstedt
Telefon 040 521973-0
Fax 040 521973-10

E-Mail info(at)nordform-kunststoffe.de
Web www.nordform-kunststoffe.de