Sandstrahlen


Abtragen der oberen Materialschicht durch bestrahlen mit Korund.

Maximale Grösse

  • Bis zu einer Länge und Breite von je 500 mm und einer Höhe von 800 mm.
  • Andere Größen als Sonderanfertigung auf Anfrage.

Prozess

  • Reinigung der zu sandstrahlenden Flächen und Schützen der nicht zu bearbeitenden Bereiche
  • Anschließendes Sandstrahlen in der Kabine
  • Durch Abkleben von Teilbereichen sind Teilsandstrahlungen möglich – beispielsweise ein zur Hälfte satiniertes Rohr
  • Abschließend erfolgt eine Reinigung im Wasserbad

Mögliche Einsatzgebiete

Leuchtenabdeckungen, Sichtschutz

Mögliche Materialien

Alle Kunststoffe: Thermoplaste (Makrolon®, Plexiglas® / Acrylglas, Vivak®)

Vorteile

nachträgliche Satinierung von Materialien, die nicht standardmäßig mit matter Oberfläche erhältlich sind

Teilsandstrahlungen sind möglich

Durch Anwendung verschiedener Korundsorten (Strahlgut) können unterschiedliche Lichtdurchlässigkeiten erzeugt werden

Nachteile

gestrahlte Flächen sind sehr schmutzempfindlich

Tendenz zur Wolkenbildung

Aufwendige Vor- und Nacharbeiten notwendig


Kontakt

Kontakt

Kontakt

nordform
Max Storch GmbH & Co. KG
Schützenwall 16 - 20
22844 Norderstedt

Telefon 040 521973-0
Fax 040 521973-10
E-Mail info(at)nordform-kunststoffe.de
Web www.nordform-kunststoffe.de

nordform
Max Storch GmbH & Co. KG
Schützenwall 16 - 20
22844 Norderstedt
Telefon 040 521973-0
Fax 040 521973-10

E-Mail info(at)nordform-kunststoffe.de
Web www.nordform-kunststoffe.de